Die Vorteile von Sattelschrank und ihren wichtigen Eigenschaften

Sattelschrank stehen mittlerweile auf vielen Weiden, Ställen und Offenställen. Die Auswahl von Futterplätzen für Stall und Weiden sind in den letzten Jahren überraschend gestiegen. Was nicht weiter verwunderlich ist. Sie sind eine attraktive Fütterungsmethode mit vielen nützlichen Vorteilen.

Durch die Verwendung einer Raufe wird das Zertreten des Raufutters vermieten und somit der Heuverlust deutlich reduziert. Solche Futterstellen sind äußerst stabile und moderne Lösungen, die leicht zu befüllen sind und für einen hohen Fresskomfort sorgen. In unserem Shop bieten wir hochwertige Futterplätze mit Qualitätsgarantie. 

Unterschiede in Größe und Form

Es gibt viele verschiedene Größen und Formen, die jeweils für die Bedürfnisse der Tiere und den entsprechenden Stellplatz konstruiert wurden. Die am meisten bevorzugten Modelle sind unter anderem die Universalraufen, Viereckraufen sowie die Raufen mit Fressgitter oder mit Selbstfangfressgitter.

Es gibt auch solche Modelle mit praktischen Sicherheitsgittern zum Einhaken, um das Befüllen und leeren einfacher zu gestalten. Die sogenannt Dreipunktanhängung kann mitunter helfen, das Gestell einfacher und sicherer zu transportieren. Diese spezielle Ausführung ist bei den meisten Heuraufen, die auf dem Markt angeboten werden, vorhanden.

Die neueren und modernen Modelle sind häufig mit einem Vierkant-Unterzug versehen, um eine stärkere Stabilität zu erzeugen. Außerdem sind sie besonders stark feuerverzinkt und aus äußerst robusten Stahlrohren hergestellt. Das garantiert eine hochqualitative Materialstärke und eine hohe Langlebigkeit. 

Diese Eigenschaften sollten sie haben

Bevor man sich eine Sattelschrank zulegt, sollte man sich über die Verletzungsgefahren, die entstehen könnten, im Klaren sein. Daher ist es empfehlenswert, sich vorher schon mal Gedanken zu machen, wo die Raufe seinen Platz haben sollen und wie viele Tiere zum Fressen Platz finden sollen, ohne sich dabei selbst zu verletzen.

Ein Sattelschrank aus unserem Sortiment bieten einen maximalen Schutz vor Verletzungen. Zum Beispiel bei überdachten Futterstellen ist ein sogenannter Dachkantenschutz besonders wichtig, um das Risiko einer Verletzung deutlich zu minimieren. Weitere Schutzmaßnahmen sind beispielsweise die Dreipunkt-Schutzbügel, die den Schutz der Tiere noch zusätzlich steigert oder höhenverstellbare Kufen.

Diese sind an Raufen besonders praktisch für die einfache Anpassung an die Tiergröße. Je nach Ausführung finden zwischen 8 und 12 Pferde reichlich Platz zum Fressen. Falls Sie auf der Suche nach Modellen sind, die einfacher konzipiert sind, weil sich der Stellplatz der Futterraufe ständig variieren muss, haben wir auch dafür effektive Alternativen.

Für ein schnelles Aufbauen und einfaches Wegtransportieren sind beispielsweise die Rundballenraufen ideal. Diese sind nicht überdacht und je nach Größe haben Sie bis zu 12 Fressplätze, die für die Pferde zur Verfügung stehen. Diese Variante ist unter anderem auch als Wand- oder Eckraufen verwendbar. 

Die vielen Vorteile sprechen für sich

Futterraufen sind unverzichtbare Hilfsmittel für jeden Pferdehof. Mit diesen feuerverzinkten Metallgestellen wird nicht nur Heuverlust vermieden. Sie ermöglicht auch Ihren geliebten Tieren über einen längeren Zeitraum sauberes und reines Futter anzubieten. Die verlangsamte Nahrungsaufnahme sorgt für einen gesunden Verdauungsvorgang.

Das schont den Magen und den Darm der so sensiblen Tiere. Außerdem können sie sich viel länger selbst beschäftigen, was das Wohlbefinden der einzelnen Tiere noch verstärkt. Mit dem Kauf von Produkten unseres Online-Shops beschränken Sie das Verletzungsrisiko auf ein Minimum. Denn die Sicherheit der Tiere geht immer vor.

In diesem Artikel haben wir uns bemüht, Ihnen die besten Eigenschaften und Vorteile von ein Sattelschrank näherzubringen. Schauen Sie sich unsere Produktreihe an und wählen Sie für Ihr Tier die beste Variante. 

https://www.sattelschranke-shop.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *