Was ist überhaupt Hundesteuer?

Ist die Hundesteuer obligatorisch?
Die Hundesteuer ist für jeden Hundebesitzer obligatorisch, die Gemeinden sind jedoch nicht verpflichtet, sie zu erheben. In den Niederlanden gibt es keine andere Steuer auf Tiere, nur auf Hunde. Dies ist in Artikel 226 Absatz 1 des Gemeindegesetzes festgelegt. Es ist beabsichtigt, dass Hundebesitzer ihrer eigenen Gemeinde freiwillig melden, dass sie einen oder mehrere Hunde in ihrem Besitz haben. Sie müssen dies nur tun, wenn die Hundesteuer gezahlt werden muss, andernfalls nicht. Wenn es in Ihrer Gemeinde keine Hundesteuer gibt, müssen Sie natürlich nichts unternehmen.

Die Hundesteuer wurde ursprünglich eingeführt, um zu verhindern, dass Menschen immer mehr Hunde nehmen, weshalb ein zweiter oder dritter Hund stärker besteuert wird. Noch vor längerer Zeit wurde eine Hundesteuer eingeführt, um die Ausbreitung von Tollwut zu verhindern und die Anzahl streunender Hunde zu begrenzen.

Hundesteuer

Sie müssen daher einen Hund immer selbst registrieren und abmelden: im Falle von Kauf und Tod oder wenn Sie Ihren Hund an eine andere Person “geben” oder verkaufen oder wenn Sie in eine andere Gemeinde ziehen. Dann melden Sie sich bei der Gemeinde an, in der Sie abreisen, und registrieren sich erneut bei der Gemeinde, in der Sie wohnen werden. Es sei denn, in der Gemeinde, in der Sie wohnen werden, muss keine Hundesteuer gezahlt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *